Donnerstag, 19. Dezember 2013

Adventskalender Türchen Nr. 19


Frau Kaeptn, herzlich willkommen an Bord und AHOI ! Simone ist auch ein sehr "alter" Hase in der Blogger-Szene und schon damals bei "Klick und Blick"  hat sie ihre ersten genähten Sachen gezeigt. Wahnsinn wie lange das schon her ist und wie lange Simone uns ihre so schönen Sachen mit uns teilt. Das erste Kleidchen hat sie für ihre Tochter ( damals süße 4 Jahre) genäht.
Simone "Frau Kaeptn näht" kenne ich auch persönlich, sie habe ich das erste Mal in Barcelona getroffen und wir hatten echt so eine schöne Zeit ! Nun sehen wir uns so oft es geht und ich freu mich immer riesig, wenn ich sie knuddeln kann. Ach ja, und wenn ihr noch eine richtig guten Stoff-Expertin sucht : Hier entlang ;)


Als mich meine liebe Freundin Sandra fragte, ob ich hier beim Adventskalender mitmachen wolle, war das für mich keine Frage! Natürlich unterstütze ich diese tolle Aktion gerne, es ist mir eine Ehre mitmachen zu dürfen.

Aber natürlich kam ich auch leicht ins Schwitzen...was mache ich, Basteln, Backen, Nähen????
Denn ganz ehrlich bei so einer zauberhaften Gastgeberin will man sich ja auch gern ein wenig ins Zeug legen! Darum bastele UND backe ich heute mal für Euch!
Und zwar eine Linzertorte.


   

Eine Linzertorte, oder einfach kurz Linzer wird hier im Schwarzwald gern und oft gegessen und  gehört bei uns einfach irgendwie zu Weihnachten dazu! Eine Linzer ist auch nie sofort nach dem Backen servierfertig, sondern wird erst nach ein paar Tagen so richig gut! Und hält vor allem auch richtig lang...ein super Begleiter im Advent also!

Und natürlich gibt es für die Linzer auch Rezepte wie Sand am Meer...streng gehütete Familienrezepte (und natürlich hat jede Familie das allerbeste Rezept ;))...hier ist meins:

Ich behaupte nicht, daß es das Beste schlechthin ist, aber so mag ich sie:


So der aufmerksame Linzerbäcker wird vielleicht gleich die Nelken vermissen...ich mag die nicht! Wer möchte kann natürlich gerne noch gemahlene Nelken nach Geschmack reintun...Lebkuchengewürz passt auch sehr gut!

Aus den oberen Zutaten und einem Ei macht Ihr einen Mürbeteig und drittelt diesen. Zwei Drittel für den Boden, ca. ein Drittel für das Gitter. Nach einer Ruhezeit von ca. einer halben Stunde im Kühlschrank, nehmt Ihr den Teiganteil des Bodens und macht ihn in eine flache Tarteform oder aber in eine Springform. Darauf verteilt Ihr die Marmelade


Nun bekommt die Linzer noch ne Haube...klassisch legt man ein Teiggitter auf...ich habe jedoch einfach Sterne ausgestochen und diese auf der Linzer verteilt, danach "verkleppert" Ihr das zweite Ei und bestreicht die Sterne damit



Danach wird sie im vorgeheiztem Backofen (Ober-und Unterhitze) bei 175 Grad etwa 40 Minuten gebacken. Vor dem Servieren stäubt Ihr eventuell noch etwas Puderzucker auf, wenn Ihr mögt...und genießt!

So durch die Sterne haben wir der Linzertorte zwar schon ein weihnachtliches Gesicht gegeben, aber wir haben´s auf dem Weihnachtstisch ja gerne nett.

Also bastelt doch einfach noch eine kleine weihnachtliche Wimpelkette:




Zeichnet ein paar Rauten (die Anzahl richtet sich nach den Worten, die Ihr "schreiben" möchtet) auf farbiges Tonpapier vor, eine Vorlage dazu findet Ihr drüben bei mir im Blog zum Download.



Und schneidet sie aus...



Danach stempelt Ihr die gewünschten Buchstaben auf die Rauten
(Achtung beim dem Metallic-Papier müsst Ihr die Farbe eine ganze Zeit trocknen lassen, damit nichts schmiert)





Anschließend müsst Ihr die Girlande auffädeln...ich habe dazu Bäckergarn genommen und die Rauten mit einem kleinen Streifen Stylefix zu Wimpeln zusammengeklebt



So sieht das fertig aus...



Rechts und Links an Holzspiesen befestigen und freuen ;-)!





Kommentare:

  1. Hallo Ihr Beiden,
    ach was sieht das läääääckaaaaa aus. mmmh, man kann den Duft fast riechen.
    Die Idee ist absolut gelungen und DANKE das wir jetzt gleich dieses schöne Rezept dazu bekommen haben. Für die " Nicht - ein - bischen- talentierten"- BACKFEEN unter uns hört sich das ja gar nicht so schwer an ;O)
    Die Wimpelkette macht es echt perfekt. Toll gemacht.
    Alles Liebe
    Anne und Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne & Miri,
      ich kann Euch garantieren, ich bin so ziemlich die untalentierteste Backfee in Bloggerhausen...wenn ich das schaffe, dann schafft das Jede ;)
      LIebe Grüße
      Simone

      Löschen
  2. Suuuuper,
    auch ich hab gerade den Duft der Linzer in der Nase, herrlich,
    aber du sagst, dass sie so lange hält????
    bei uns ist sie soooo schnell weg,
    dass ich noch nie testen konnte,
    wie lange sie wirklich haltbar ist.*hihi*
    Bei meinem Lieblingsfamilienrezept sind auch
    keine Nelken drin, aber dafür noch ein paar Haselnüsse.
    Schöne Feiertage
    wünscht
    Nähoma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nähoma,
      klar Haselnüsse passen auch supertoll...ich lasse sie nur weg, weil meine Schwester allergisch ist und sie natürlich auch was vom Weihnachtskaffee haben soll ;).
      LG Simone

      Löschen
  3. Oh, super, probier ich gerne aus und überrasch damit den Gatten, der ein Linzerfan ist.
    Danke für dss Rezept und die schönen Fotos.
    LG, Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Mjam! Die Torte ist so schön präsentiert, dass einem das Wasser im Mund zusammenläuft. Ich kann den Duft fast bis hierher riechen.
    Herzliche Grüße,
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Mmmmh lecker, super Tipp, danke!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. ...mir läuft das Wasser im Munde zusammen...hmmmmm!
    Danke Simone :-*

    drücker!!!

    AntwortenLöschen
  7. Lecker! Linzertorte gehört bei uns auch zu Weihnachten einfach dazu - und meine Mutter musste sie früher immer vor uns gefräßigem Kleinvolk verstecken, sonst hätt's zu Weihnachten keine mehr gegeben. Die beste Linzertorte ever haben wir mal an Ostern gefunden, auf dem Schrank in der Waschküche ;-) Die hatten im Weihnachtsstress alle in ihrem Versteck vergessen!

    Liebe Grüße - und toll, dass Frau Käptnstupsnase ein Ei "verkleppert",
    das wird hier genauso gemacht und nicht verquirlt! Ein Hoch auf den Schwarzwald,
    meine alte Heimat! ;-)

    Frohen Weihnachtsendspurt und liebe Grüße,
    Katja

    AntwortenLöschen
  8. Trotz der frühen Stunde könnte ich schon ein Stückchen....Danke für das Rezept und die hübsche Dekoidee.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  9. Sehr schön. ich kann sie regelrecht schmecken!
    Die Deko-Idee finde ich übrigens genial. In der Einfachheit liegt doch oftmals die Raffinesse ;)

    LG Simone

    AntwortenLöschen
  10. Danke für das tolle Rezept!! Da weckst Du Kindheitserinnerungen! Das war nämlich mein Lieblingskuchen bei meiner Schwarzwaldoma!!:)
    Klem
    Alice

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Simone und liebe Sandra,

    wieder was, womit Ihr mein Herz (und meinen Magen) erfreut ... :o)))

    Das sieht total lecker aus, und die Wimpelkette auf dem Kuchen ist echt der Kracher! Danke für das schöne Türchen!

    GlG
    Helga

    AntwortenLöschen
  12. Die Linzer ist den Zutaten zu folge genau mein Geschmack. Danke für das schöne Rezept. Allen viel Spaß und noch ne schöne Restweihnachtszeit!!!
    Ganz liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  13. Mensch sieht die lecker aus, und so toll dekoriert, viel zu schade jetzt zum Essen :)
    Ich möchte sie einfach nur angucken :))
    GLG Kristina

    AntwortenLöschen
  14. ich muß jetzt einfach mal Danke sagen für diesen zauberhaften Adventskalender!
    jeden Tag aufs Neue freu ich mich hier vorbeizukommen und zu luschern, was es wieder zu sehen gibt!
    und dann noch diese knuffeligen Bildchen, in die hab ich mich besonders verliebt!!

    schöne Feiertage und Danke

    Agnes

    AntwortenLöschen
  15. Jetzt muß ich auch mal Danke sagen...Danke Sandra für die liebe Einladung und Euch lieben Dank für Eure netten Worte! Es freut mich sehr, daß Euch mein Türchen gefällt!

    Herzlichst Simone

    AntwortenLöschen
  16. Die sieht ja klasse aus. Die Verzierung mit den Schildchen später ist auch eine tolle Idee, hat sicher herrlich geschmeckt :)

    Liebste Grüße
    Mareike von http://unefantastiqueterre.blogspot.de/

    AntwortenLöschen



Hallo liebe Leser, Freunde, Bekannte, Familie ...

Vielen DANK, dass Ihr auf meinem Blog kommentiert ! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar von Euch !
Ich versuche stets auf jede Frage zu antworten und mich am Kommentarverlauf zu beteiligen, jedoch verschlingt das Leben hinter den Kulissen von Lila-Lotta auch seine Zeit ! Bitte habt Verständnis, wenn ich mal nicht antworte, oder auch Kommentare nicht direkt in Kenntnis genommen habe. Ich gebe auch mein bestes, selbst viele Blog zu verfolgen.

Ihr macht mir so viel Spaß und ich bin stolz so viele nette Leser zu haben. Das gilt natürlich auch an alle stillen Leser.

Herzliche Grüße,
Sandra